Die baden-württembergische Hauptstadt Stuttgart bildet das Zentrum eines Ballungsraums aus kleineren und größeren Städten, in dem unterschiedlichste Industriezweige angesiedelt sind. Für die ortsnahe Versorgung der Menschen ist eine gute Infrastruktur erforderlich. Zu einer gesunden Infrastruktur gehört auch eine umfassende und flächendeckende medizinische Versorgung, die nicht nur eine große Auswahl an Haus- und Fachärzten umfasst, sondern zu der unbedingt auch die Ansiedlung von medizintechnischen Betrieben zählt. Zur zahnmedizinischen Grundversorgung gehört also nicht nur, dass Patienten aus einer größeren Anzahl von Zahnarztpraxen die geeignete auswählen können, sondern auch, dass jeder Zahnarzt Stuttgart auch auf ortsansässige Betriebe zurückgreifen kann, die ihm Instrumente zur Verfügung stellen oder reparieren. Außerdem gewährleistet die Ansiedlung von Zahntechnikern, dass Zahnersatz unterschiedlichster Art für die Patienten ortsnah hergestellt werden kann.

Von Vorteil ist der Ballungsraum Stuttgart auch für andere medizinische Versorgungsbereiche, z. B. Hörgeräte Stuttgart. Immer mehr Menschen unterschiedlichsten Alters sind auf eine Hörhilfe angewiesen. Eine ausreichend große Anzahl von Hals-, Nasen-, Ohren-Ärzten hilft, dass Patienten in ihrer Nähe einen guten Facharzt finden, der sich nach Möglichkeit auch die Zeit nimmt, ihnen die richtigen Hörgeräte zu verschreiben, und sie an einen guten Hörgeräteakustiker zu verweisen. Das Fachpersonal für Hörgeräte sollte auch nicht zu weit vom Patienten entfernt niedergelassen sein. Genug Zeit und Mitarbeiter sollten vorhanden sein, um die passenden Hörgeräte optimal einzustellen und den Patienten in die Nutzung der Geräte umfassend einzuweisen. Dabei ist es auch kein Problem, wenn mehrere Termine beim regionalen Hörgeräteakustiker notwendig sind. Reparaturen und Korrekturen der Einstellung können zeitnah durchgeführt werden. Idealerweise kann der Patient so “einfach schnell vorbeikommen”.