Die Griechen stecken schon ziemlich tief in der Sch….
Zumindest ist das der erste Gedanke, den man hat, wenn man sich mit der aktuelen Thematik beschäftigt. Die Griechen stecken bis über beide Ohren in Schulden. Zwar bedienen die Griechen aktuell noch Ihre sämtlichen Schulden, d.h. Sie zahlen die Raten im Augenblick noch pünktlich, aber keiner weiß genau, wie lange Griechenland das noch durchhalten kann. Die Zinsen für die Kredite steigen, nicht zuletzt auch wegen der Wirtschaftskrise und dem schwächelnden Euro.

Eigtl. brauchen alle einen Kredit

Das große Problem an der Sache ist, dass auch die anderen Staaten an und für sich kein Geld haben. Vor allem Deutschland steckt hinter Griechenland am tiefsten in der Schuldenkrise und schon jetzt weiß niemand in Deutschland, ob die Schulden überhaupt noch zurückgezahlt werden können. Das gerade die Deutschen in Ihrer misslichen finanziellen Lage dann noch Milliarden vom Euros in andere Länder schießen, stößt den meisten Deutschen auf. Mittlerweile fordern einige Politiker sogar, dass Griechenland aus der Europäischen Union ausgeschlossen werden soll. – Natürlich nur um den Griechen zu helfen. – Na klar.

Wie soll man diese Kredite noch finanzieren?

Die Frage, ob Griechenland nun einen Kredit bekommt oder nicht ist noch lange nicht geklärt. Doch die Zeit drängt und spielt gegen die Griechen, denn mit jeder Sekunde, die verstreicht, wöchst der Schuldenberg weiter an. Und wie es nach der “Sanierung” Griechenlands mit den anderen Ländern wie z.B. Deutschland weiter geht ist mindestens ebenso fraglich wie die Frage, ob diese ganzen Geldgeschenke an Griechenland überhaupt das bringen was alle hoffen oder ob Griechenland nicht in 10 Jahren erneut in die Situation kommt, sich Geld von anderen Staaten leihen zu müssen. Ob das dann aber überhaupt noch möglich ist, steht in den Sternen.