Naja also früher oder später war ja damit zu rechnen. Die Schweinegrippe wurde nun kürzlich auch in Deutschland festgestellt. Genauer gesagt haben Virologen den Befund abgegeben, dass es nun 3 offizielle Fälle der Schweinegrippe in Deutschland gibt. Ein Befallener wurde in Hamburg festegestellt, zwei in Bayern. Den Schätzungen zufolge haben sich aber alle drei Betroffenen in Mexiko angesteckt.

Na toll, also haben wir den Mist nun auch hier in Deutschland. Da das Ganze sich rasent schnell ausbreitet und auch sehr leicht übertragbar ist, kann man also davon ausgehen, dass in ein paar Tagen die nächsten Bekanntmachungen von Schweinegrippe-Opfern gemacht werden. Man muss allerdings betonen, dass Deutschland wesentlich besser auf eine solche Pandemie vorbereitet ist, als z.B. unsere europäischen Nachbarn. So stehen schon allerhand Medikamente bereit, um Infizierte der Schweinegrippe zu behandeln. Insgesamt gesehen ist das Ganze natürlich zwar nicht erfreulich, aber man muss auch ganz ehrlich darüber sprechen, dass die Schweinegrippe in Deutschland keineswegs ein so extremes Problem darstellt. Selbst Stefan Raab machte sich kürzlich im TV über die Schweinegrippe lustig und begrüsste Gäste und Zuschauer mit Handschuhen, um sich doch bloß nicht anzustecken.

Alles in allem sollte man dem Ganzen also gelassen gegenüberstehen. Auch wenn die Medien die Schweinegrippe unglaublich pushen, so möchte ich doch jeden anhalten, seinen objektiven eigenen Menschenverstnd zu gebrauchen und sich immer selbst eine Meinung über die Schweinegrippe zu bilden. In wie fern sich das Ganze auf den Tiermarkt auswirkt bleibt abzuwarten.